Energie und Umwelt: Umweltschutz im Transportsektor

Die heutige Welt ist ein Netzwerk: egal ob Kabel, Satelliten oder Autobahn, Information, Ware oder Mensch muss von A nach B nach C usw. Transport ist heute viel einfacher als früher, aber auch dem entsprechend teuer.

Für einen Flug bei einer normalen Fluglinie kann man die Hälfte seines Gehaltes zahlen, oder sogar das doppelte des Monatslohns. Wennman innerhalb von Deutschland reist, hat man viel mehr Alternativen. Zum Beispiel Zug, PKW, oder sogar Bus.

Bei seinen Reisen kann man viel bei dem Transport sparen. Früher konnte man fast gratis von A nach B kommen, zum Beispiel per Anhalter. Heute funktioniert das nicht mehr so gut, aber es gibt Mitfahrtzentralen. Diese kann man im Internet aufrufen und man sucht nach anderen Menschen die in die selbe Richtung reisen. Je nach dem kann man Glück haben, aber das Beste ist, die Transport kosten werden geteilt. Desto mehr Leute mitfahren, desto billiger wird es.

Eine Mitfahrtzentrale für seine Reisen zu benützen hat drei grosse Vorteile. Einer der drei Vorteile sind die niedrigen Kosten. Wenn diese schon durch zwei geteilt werden, lohnt es sich diese Methode zu benutzen. Wenn aber vier Menschen zusammen reisen wird alles doppelt so billig. So würde man für so eine Reise von Köln nach Frankfurt etwa 5 Euro bezahlen, fast zehn mal weniger als mit der Bahn. Besonders bei langen Strecken lohnt es sich mit anderen mit zu fahren.

Ein anderer Vorteil ist, dass man neue Menschen kennen lernt und dass man Kontakte knüpft. Es gibt Menschen die nur deswegen per Mitfahrtzentrale reisen. Meist kann man sich nett unterhalten und man erfährt bestimmt etwas neues. Aber die Reise wird auch angenehmer wenn man Mitmenschen zum diskutieren hat.

Ein dritter Vorteil besteht darin, dass man etwas gutes für seine Umgebung tut. Denn um so weniger Autos auf den Strassen sind um so weniger Umweltverschmutzung gibt es. Wenn vier Menschen in dem selben Auto fahren, gibt es gleich vier mal weniger Abgase als wenn jeder allein reisen würde. Dazu kommt noch, dass es besser für die Mitmenschen auf den Strassen ist, weil sie weniger befahren werden. Stellen Sie sich vor, dass 400 Menschen in 100 Autos reisen, statt in 400 Autos. Das bedeutet etwa 400 bis 500 Meter weniger zweispurigen Stau! Das ist schon ein riesen Effekt.

Natürlich gibt es das Problem, dass man bei den Mitfahrtzentralen nie sicher sein kann, dass man jemanden findet. Aber nach sehen lohnt sich, weil man in wenigstens 50 Prozent der Fälle ein Auto findet. Diese Gelegenheit muss man nützen, um sich selbst und anderen einen grossen Gefallen zu tun.

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com