Bauen und Wohnen Möbelkauf

Nach dem man eine Wohnung gekauft hat, geht es gleich wieder an den Geldbeutel: Möbel müssen her und die sind nie billig. Bei Möbeln gibt es auch verschiedene Preiskategorien und viel mehr Design Varianten. Möbel kann man fertig kaufen, auseinander gebaut kaufen, oder bestellen.

Möbel die man selbst zusammenbaut, sind oft viel billiger als die die schon fertig gebaut sind. Man kann für die selbe Art von Möbelstück bis zu einem Viertel des Preises bezahlen. Leider spiegelt sich das auch auf die Qualität der Möbel zurück: Billigmöbel halten auch viel weniger als Fertigmöbel. Normal hält ein Schrank nicht länger als drei oder vier Jahre.

Fertig gebaute Möbel bestehen aus echtem Holz und halten viel länger. Umso massiver umso länger halten sie. Abgesehen von Holzwürmern, halten solche Möbel mehr als 30 oder sogar 50 Jahre. Der Nachteil besteht nicht nur im Transport sondern auch darin, dass sie nicht bestimmen können wie sie aussehen und es schwer sein kann Möbel zu finden die zusammenpassen.

Bestellte Möbel sind viel teurer weil sie erst entworfen, gezeichnet und berechnet werden müssen. Das ist sehr viel Aufwand, aber dafür haben sie die Möbel so wie sie sie sich wünschen. Wenn sie Möbel bestellen, sollten sie sicher stellen, dass die Werkstatt gut ist und die Möbel stabil macht. Das Problem besteht darin, dasss die Werkstatt das Möbelstück als Unikat herstellt und somit nicht genau weiss wie stabil es sein wird.

Wenn sie in eine neue Wohnung ziehen, dann können sie Möbel kombinieren. Das Bett sollte sehr stabil sein und deshalb aus echtem Holz bestehen. Das gleiche gilt für den Esstisch, denn diese zwei Möbelstücke werden sehr belastet und es ist unangenehm wenn sie schnell kaputtgehen. Möbel wie Schränke, Bibliotheken, Regale und Stühle können auch billig gekauft werden, besonders wenn das Buget etwas knapp ist. Später, denn wenn sie schließlich mal kaputt gehen, kann man sie mit massiven Möbeln ersetzten-Schritt für Schritt.

Das wichtigste bei Möbeln ist, dass sie zusammenpassen, nicht nur mit den Farben an der Wand sondern auch mit den anderen Möbeln. Dies kann etwas schwerer sein, weil man sich die Möbel kombiniert in dem Zimmer schwerer vorstellen kann. Aber wenn sie einmal in der Wohnung sind, sollten mehrere Möglichkeiten und Stellungen ausprobiert werden.

Sehr billig kommt man davon, wenn man gebrauchte Möbel von Freunden bekommt oder sie von Bekannten bekommt, die sie nicht mehr brauchen. Meist sehen diese etwas abgenutzt aus, aber man kann sie anmalen oder lackieren. Das Beste ist, wenn man sich die Farbe oder Farbkombination selbst aussuchen kann, und ein Schrank kostet dann nur den Preiss für einen Eimer Farbe. Wenn man gebrauchte Möbel nimmt oder kauft, muss man darauf achten, dass keine Holzwürmer vorhanden sind. Es gilt, das Möbelstück genau zu untersuchen und jeden Winkel zu kontrollieren. Schubladen sollten herausgenommen werden um diese besser kontrolieren zu können. Ein anderer Test besteht darin, in die Schubladen ein paar Sachen zu geben, so etwa 2 Kg schwer um zu sehen ob es stabil ist.

Möbel sind teuer, aber man kann auch sehr viel sparen. Man braucht Geduld, man muss suchen und für alles offen sein. Oft ist das erste Angebot nicht das Beste, und man findet ein anderes Möbel Stück, dass viel besser irgendwohin passt.

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com