Energie und Umwelt : Grüner Energie, Grüner Kredit

Sparen - ein Thema, das die Menschheit seit ewigen Zeiten bewegt und noch lange bewegen wird. Gerade heute gibt es die Möglichkeit, viel durch neue Technologien zu sparen. Ein interessanter Aspekt bei der ganzen Sache ist, dass es sich so mancher gar nicht leisten kann, zu sparen, weil er kein Geld dafür zur Verfügung hat. Aber neben Technologien kann man sich heute auch einfach Geld leihen, sogar von Privatleuten.

Auf lange Sicht ist es günstiger, in neue Technologien zu investieren und dafür einen Kredit aufzunehmen. Dadurch kann man sich langfristig eine Menge Kosten einsparen. So kann man sich zum Beispiel einen Kredit über eine kleinere Summe holen, um sich Sonnenkollektoren einbauen zu lassen. Natürlich kann man sich so eine kleine Summe auch von Privatleuten borgen.

Für eine größere Investition, wie beispielsweise Fotovoltaik, oder einen Erdwärmekollektor, muss man meist ohnehin einen Kredit aufnehmen. In diesem Fall hat der Kredit auch eine längere Laufzeit. Aber gerade bei solchen Investitionen macht ein langfristiger Kredit Sinn, weil man immer mehr spart und sich die Investition im Zeitverlauf immer mehr rechnet.

Einen Kredit für neue Energietechnologie aufzunehmen ist eine gute Idee, besonders für junge Leute. Wieso? Nun, diese verdienen gut und immer besser. Wenn sie dann eine Familie haben und die Kosten steigen (Kinder, Studium der Kinder, etc.), ist der Kredit schon längst abbezahlt und das Sparen bei Energiekosten wirkt sich sehr günstig auf das Haushaltsbudget aus.

In Energie zu investieren ist wichtig, auch für die Gesundheit unseres Planeten. Da können nur Initiativen von Privatleuten helfen, denn wenn viele zusammen arbeiten, ist der Effekt umso grösser. Dafür lohnt es sich sogar einen Kredit aufzunehmen: denn ein Kredit dauert nur eine Weile, aber unsere Erde wird noch ewig existieren.

Surf-Tipp: Nachwachsende Rohstoffe

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com