Ernährung und Gesundheit: Wellness

Wellness hatte seinen Anfang als Entspannung für die Reichen der Gesellschaft. Schon vor tausenden von Jahren hatten die Reichen im Römischen Reichen die Gelegenheit sich ein Wellness Bad zu gönnen, mit Damfbad und allem drum und dran. Doch Wellness Praktiken stammen von überall in der Welt, egal ob Asien oder Afrika. Heute hat sich der Bereich Wellness stark entfaltet und ist schon für jeden zugänglich.

Wellness tut gut weil die verschiedenen Therapien entspannen aber sie tragen auch zu der Gesundheit bei, selbst wenn sie nicht direkt eine medizinische Wirkung haben. Sie stimulieren das Wohlbefinden und ein angenehmen Gefühl von dem Selbst, und deshalb heisst es praktisch auch Wellness, also Englisch für „Gutes Befinden“.

Wellness beinhaltet Therapien für Entspannung aber auch für die Pflege der Haut. Aromatherapie und Ruhe werden auch benutzt um das Wohlbefinden zu stimulieren. Aber Wellness muss nicht umbedingt etwas sein bei dem man sich nicht beweget. Man sollte die Ruhe mit etwas Gymnastik oder Tai Chi abwechseln.

Wellness kann man auf zwei Arten geniessen: in einem Wellness-Center oder zu Hause. Der Unterschied besteht vor allem in dem Preis, den ein Aufenthalt in einem Wellness-Center kostet wenigstens 50Euro. Obwohl Wellness, das von Profesionellen geleitet wird, viel besser ist als das selbstgemachte, kann man zu Hause auch sehr gut entspannen und sein Wohlbefinden in den siebten Himmel pflegen.

Zu Hause kann man vor allem ein angenehmes Wellness Bad machen und dann etwas Musik hören und sich eine Hautpflege-Therapie verpassen. Für das Bad kann man spezielle Wellness Produkte nehmen, so wie Badekugeln oder Badeöl, aber man kann sich sein Bad auch selbst machen. Am besten dafür ist grüner Tee geeignet: man gibt etwa zehn Beutel in das Bad und lässt sie wenigstens 10 Minuten einwirken. Schon hat man das Wellness Bad. Wer auch auf den Duft nicht vezichten will, kann etwas Lavendel ins Badewasser geben. Durch das heisse Wasser werden alle Düfte freigegeben die beruhigend wirken. Für die Haut kann man auch spezielle Produkte nehmen, und man sollte versuchen es zu vermeiden selbst Cremes zu erfinden, weil das gefährlich für die empfindliche Haut sein kann. Auf keinen Fall sollte man vergessen auch die richtige Ambiance für den Wellness Moment auszuwählen und sie so zu gestalten, denn diese ist extrem wichtig für die Effizienz der Wellness Therapie.

Wellness ist vor allem wundervoll wenn man es zu zweit geniesst. Dann kann man sich zum Beispiel gegenseitig eine Massage verabreichen und die Entspannung teilen. Wellness ist auch eine gute Möglichkeit um die Verbindung zwischen zwei Menschen zu vertiefen, denn gemeinsam entspannen bringt einen näher.

Wenn man das vollkommene Wellness Erlebniss sucht, kann man in einen Spa gehen, also ein Hotel das auf Wellness spezialisiert ist. Hier gibt es so viele Möglichkeiten zu entspannen, dass man bestimmt nicht mehr weg will. Allerdings ist ein Aufenthalt in einem Spa teurer als der in einem normalen Hotel. Je nach dem kann man sich für ein Packet entscheiden, das einem die freie Wahl für die Kur gibt, oder eins bei dem alles programiert ist. Wenn man es noch nie gemacht hat, dann lohnt sich ein vorbestimmtes Wellnes Packet mehr.

Wellness sollte von jedem probiert werden, sonnst hat man was imLeben verpasst. Aber man kann es auch selbst probieren und so Geld sparen. Wenn man dann mehr will, kann man in ein Wellness- Center oder in ein Spa gehen.

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com