Ernährung und Gesundheit: Matratzen und der gesunde Schlaf

Schlaf ist wichtig und Schlaf ist gesund. Doch es gibt Schlaf der gesünder ist. Das Wichtigste beim Schlafen ist gute Luft, Ruhe und eine anständige Matratze.

Wenn man eine Matratze sucht sollte man erst darauf achten woraus sie gemacht ist. Zu bevorzugen sind natürliche Stoffe und so wenig synthetisches Material wie möglich. Wenn man allergisch ist, muss man eine Matratze suchen, die keine allergieerregenden Stoffe beinhaltet.

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Matratzen: punktelastische und flächenelastische Matratzen. Punktelastische Matratzen sind die Matratzen bei der Druck nur dort nachgeben wo der Druck entsteht. Wenn man also mit dem Finger darauf drückt, sinkt nur die Region um dem Finger ein. Flächenelastische Matratzen sind die Matratzen bei denen eine grosse Fläche um den Druckpunkt nachgiebt. So geht eine grosse Fläche mit, wenn man darauf drückt.

Eine Matratze bietet einen gesunden Schlaf, wenn sie an die persöhnliche Situation angepasst wird. Menschen die viel Sitzen, sollten eine Punktelastische Matratze suchen, damit nur der Poh, einsinkt und damit das Kreuz gerade bleibt. Flächenelastische Matratzen sind für die Menschen geeignet die ein gerades Kreuz haben, weil sie sich besser an die Form des Körpers anpassen. Nicht zu letzt ist es auch wichtig die Härte de Matratze dem eigenen Gewicht an zu passen, aber auch auf persöhnliche Vorlieben soll geachtet werden, damit man richtig gemühtlich schlafen kann. Tiefer Schlaf ist gesunder Schlaf.

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com