Ernährung und Gesundheit: Krankheiten vorbeugen

Krankheiten sind nicht nur allgegenwärtig sondern auch der unangenehmste Aspekt des menschlichen Lebens. Seit dem es den Menschen gibt versucht er Heilung für Krankheiten zu finden, egal ob durch Rituale, Heilpflanzen, Medikamente oder Ops. Heute haben wir den grossen Vorteil einer entwickleten Medizin, selbst wenn sie nicht perfekt ist. Doch gerade dieses Glück wird oft zu leicht genommen, denn Menschen heute vertrauen mehr auf ihren Arzt, als auf ihre eigene Kraft Krankheiten vorzubeugen.

Es gibt Krankheiten die nur in sehr komplizierten Fällen auftreten und es ist merkwürdig, dass die Erkrankten nicht daran gedacht haben, sich vor der Krankheit zu schützen. Die Medizin von heute kennt einen grossen Teil der Ursachen für Krankheiten und könnte uns dadurch helfen vorzubeugen.

Das Vorbeugen von Krankheiten ist viel einfach, billiger und gesünder als Krankheiten zu heilen. Das Wichtigste ist aber, dass es auch viel angenehmer ist. Das einzige was man dazu braucht ist eine Sicht auf längere Zeit. Besonders in der Jugend verhalten sich Menschen so, dass sie keine Rücksicht auf ihre Zukunft nehmen. Später wird alles bereut und zehn oder fünfzehn Jahre lang gibt es Schmerzen und Leid.

Um Krakheiten vorzubeugen muss man wissen wie das geht. Es gibt viele allgemeine Tipps die vor vielen Krankheiten schützen, und andere spezifische die gegen eine bestimmte Krankheit helfen. Natürlich soll man nicht paranoid handeln, aber wenn man etwas seiner Zeit der Vorbeugung widmed, ist das Resultat schon sehr positiv. Einige Basistipps um Krankheiten vorzubeugen sind zum Beispiel:

Immer Hände waschen vor dem Essen. Während des Tages berührt man alles mögliche mit den Händen und Bakterien und Viren werden dadurch aufgenommen und weiter verbreitet. Das einfache Hände waschen hat einen riesigen Effekt und mindert die wahrscheinlich keit von sehr vielen Krankheiten.

Antibiotika sollten nicht bei jeder Grippe genommen werden. In die Nahrungsmittel werden Antibiotika gegeben, selbst wenn es illegal ist, damit sie länger halten. Dies hat zur Folge, dass Viren imun gegen Antibiotika werden und wenn man zu oft welche nimmt ist es gleich doppelt so schlimm. Bei einer starken Infektion, die etwa 60% der Population einmal im Leben hat, ist es dann sehr schwer zu behandeln.

Immer Kondome benutzen, denn die wahrscheinlichkeit einer sexuellen Krankheit ist gross. Statistiken zeigen, dass jede dritte Person eine sexuelle Krankheit hat. Diese sind schwer zu behandeln und das Beste ist wirklich vor zu beugen. Sexuelle Krankheiten sind nicht nur unangenehm sondern sie belasten auch das Selbstvertrauen der Personen.

Eine ausgewogene Ernährung ist das gesündeste was es gibt und für die Vorbeugung der meisten Krankheiten ein Muss. Sich ausgewogen ernähren bedeutet als erstes variiert zu essen.. Wenn man immer das selbe isst, nimmt man bestimmte Nahrungsstoffe auf, aber andere nicht. So kommt es schnell zu einem Mangel und einer Empfindlichkeit. Dadurch entstehen Krankheiten. Jeder Mensch hat einen oder zwei Nahrungstoffe von denen er zu wenig aufnimmt, weil er die Art von Essen das sie beinhaltet nicht mag. Um Krankheiten vorzubeigen sollte man bewusst versuchen, diese Nahrungsstoffe ab und zu aufzunehmen.

Um gesund zu leben und um Krankheiten vorzubeugen muss man nur wenige Prinzipien einhalten. Das beste ist man liesst ein Buch darüber, damit man diese Prinzipien auch versteht.

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com