Computer und Technik: persönliche Website

Das Internet ist riesig. Immer grösser wird es auch, etwa um 8 Millionen Webseiten im Monat. Im Dezember 2008 hat es etwa 160 Millionen Webseiten gegeben, von denen etwa 60 Millionen ständig zu erreichen sind. Das Internet ist somit zu einer zweiten Dimension der Wirklichkeit geworden, zumindest für die entwickelte Welt. In dieser zweiten Wirklichkeit von einer Webseite vertreten zu sein, macht nicht nur für Firmen und Organisationen Sinn: sie sollten als Person oder als Familie auch eine Internetseite haben.

Immer öfter googlen andere Menschen nach anderen Menschen um mehr über sie zu erfahren. Das Internet ist aber ein Medium, in dem es keine Kontrolle über Informationen gibt, und somit sind sie dem ausgesetzt, was andere über sie sagen.

Wenn sie aber ihre eigene Internetseite über sich selbst haben, können sie einige Informationen kontrollieren und eine „offizielle“ Version zu allem bieten. Durch ihre persönliche Seite, können sie auch Informationen bieten die sonst nicht erhältlich sind. So können sie zum Beispiel ihren Lebenslauf präsentieren, Veröffentlichungen zeigen und andere wichtige Informationen zur Verfügung stellen.

Eine Internetseite über sich slebst zu haben ist nicht Eitel sondern intelligent so lange sie keinen Persönlichkeitskult betreiben. Die Seite sollte einfach gestaltet sein und nur die Informationen beinhalten die wirklich absolut für jeder Mann geeignet sind. Auf der Seite gibt es keine Privatsphäre, und daran sollten sie denken wenn sie sie gestalten.

Sie können auch ein Tagebuch auf der Seite betreiben, wenn ihnen das Spass macht. Jedoch sollten sie wieder daran denken, dass es keine Privatsphäre gibt, und dass sie später vielleicht nicht mehr mit dem einverstanden sind was sie früher auf der Webseite geschrieben haben.

Ihre persönliche Webseite können sie sich selbst machen, oder eine gratis Version benutzen. Sie können auch einen gratis Server benutzen, weil eine private Webseite nicht viel Platz benutzt. Jedoch wäre es gut, wenn sie ihre eigene Domain mieten, zum Beispiel Werner-Kalusen.de. Dies kostet nur etwa 15 Euro im Monat. Sie sollten aber auf keinen Fall ihre E-mail Adresse oder ihre Telefonnummer einfach so angeben, damit sie nicht von Spam überfallen werden. Solche Daten können sie als Bild einfügen, das von speziellen Programmen, die Adressen suchen, nicht gelesen wird.

Wenn sie es sich leisten können, können sie auch eine Webdesignfirma beauftragen ihnen eine persöhnliche Webseite zu gestalten. Allerdings ist das etwas teuer und sie haben nur wenig Kontrolle über das ganze Verfahren.

Eine persöhnliche Webseite zu haben ist in der heutigen Welt sehr wichtig, besonders wenn man mit vielen Menschen kommuniziert und gefunden werden muss. Dies hilft nicht nur im Privatleben sondern auch in dem beruflichen Leben.

Weitere Themen


© Verbraucher-Tipp.com